spende für das künstlerhaus

Stefan Kienzle, Horber Handnetzwerk, überreicht Michael Zerhusen, Vorsitzender des Fördervereins Künstlerhaus, den Scheck










Der Förderverein Künstlerhaus e.V. darf sich über ein nachträgliches Einweihungsgeschenk für das Antonie-Leins-Künstlerhaus freuen. Das Horber Handnetzwerk, das mit neun von zwölf Mitgliedsfirmen am Bau beteiligt war, spendet 10 000 Euro für das außergewöhnliche Horber Kulturprojekt. Stefan Kienzle (Bildmitte, links) überreichte den Scheck nun im Namen des gesamten Handnetzwerks an den Vorsitzenden des Fördervereins, Michael Zerhusen, und dessen Stellvertreter Josef Nadj.

„Die Idee des Künstlerhauses ist großartig“, sagte Stefan Kienzle bei der Scheckübergabe, „und deshalb war es für uns von Anfang an klar, dass wir dieses Projekt nicht nur in der baulichen Umsetzung mit unserer handwerklichen Kompetenz begleiten wollen, sondern dass wir es zusätzlich in Form einer Spende unterstützen.“ Michael Zerhusen zeigte sich darüber natürlich erfreut und bedankte sich im Namen des Fördervereins für den Beitrag des Horber Handnetzwerks. Er unterstrich zudem nochmals, dass die Handwerksbetriebe einen wesentlichen Anteil daran hatten, dass das Bauprojekt  im Rahmen des vorgesehenen Terminplans realisiert werden konnte und den Künstlern nun ein echtes Schmuckstück zur kreativen Arbeit zur Verfügung stehe.